Bild- und Rahmenblog von ALUTECH: Bilderrahmen, Galerieschienen, Werbedisplays


Bei Augenpralinen.de bin ich auf einen super Artikel gestoßen: „Bilder richtig aufhängen“. Er ist jetzt zwar schon fast 3 Jahre alt, aber diese Hinweise sind zeitlos: http://augenpralinen.de/2010/03/bilder-richtig-aufhangen/

Der Artikel bietet einen schnellen Überblick, wie das Dekorieren mit Bildern zum Kinderspiel wird. Ergänzend möchte ich nun hinzufügen, dass eine Anordnung der Bilder in Gruppen um einiges flexibler wird, wenn man Aufhängesysteme wie z.B. Galerieschienen benutzt.

In diesem Fall kann man auch auf die im Artikel beschriebene „Generalprobe“ verzichten.

Das Prinzip Galerieschiene

Bilder auf- und abhängen, neue Bilder in anderen Größen dazu – und keine hässlichen Löcher in der Wand! Nicht jedes Mal muss der Bohrer oder Hammer aus dem Keller geholt werden, um ein Bild anders aufzuhängen. Das ist das Prinzip Galerieschiene: Schiene – verschiebbare Seile in der Schiene – auf dem Seil verstellbare Bilderhaken. Schon kann in jede beliebige Richtung variiert werden.

Galerieschienen-Prinzip

Das Galerieschienen Prinzip skizziert

 Ähnliche Beiträge

Einen ähnlichen Beitrag vom ZDF gab es im Rahmen der Sendung „Volle Kanne“: http://www.zdf.de/Volle-Kanne/Urlaubsfotos-sch%C3%B6n-pr%C3%A4sentieren-29621946.html